Keramikkunst von Maisburger & Kuhrmann

Über mich


Ich bin Aranka Maisburger, Keramikerin und Porzellanalerin.
Ich lebe und arbeite in der schönen Kleinstadt Blaubeuren.


Firmenvorstellung


Am Ende der 80er Jahre wurden in Ungarn gleichzeitig mit der Mode der Kakteen und der dickblättrigen Pflanzen immer mehr Ausstellungen und Messen abgehalten, es wurden Klubs gegründet und die Zahl der Sammler und Züchter hat sich verdoppelt. Dies bot unserer Firma eine gute Möglichkeit und wir begannen damals noch in einen kleinen Gebäude auf dem Hofe eines Einfamilienhauses Schüsseln und Blumentöpfe für Kakteen und dickblättrige Pflanzen zu entwerfen und zu produzieren. Die positive Aufnahme der Produkte machte es uns möglich, die Kollektion und damit auch unser Studio, das sich bis zur Gegenwart schon zu einen ernsten Unternehmen entwickelte, zu erweitern. Unsere Mitarbeiter sind gelernte Porzellanmaler und Keramiker sie verfügen über mehrjährige berufliche Erfahrungen und über ausgezeichnete Referenzen.

Bei der Erweiterung unserer Produktskala war der primäre Gesichtpunkt, bei den Keramikgefäßen zur Aufnahme von Pflanzen zu bleiben, so stellen wir nur in einer sehr beschränkten Zahl Ziergegenstände her. Parallel zur Steigerung der Produktivität wurde eine strenge Qualitätskontrolle eingeführt.

Unsere Keramiken werden aus einem deutschen Tongemisch, in den Farben Weiß und Terrakotta hergestellt. Nach dem Trocknen wird jedes Stück einzeln bemalt und im Interesse des besseren Kontrasts wird der Oberfläche beritzt. Nur die innere Fläche unserer Gegenstände ist glasiert. Diese Schicht mit farbloser Glasur schützt die äußere, bemalte Seite der Keramik vor der Durchnässung, so können die Gegenstände auch auf Möbelstücke und auf das Parkett gestellt werden.

Zur gleichen Zeit weist die mit dem Pinsel aufgetragene Glasur eine poröse Struktur auf, dem ist zu verdanken, dass eine zufriedenstellende Belüftung der Erde gesichert wird und die Pflanzen sich besser entwickeln. Bei der Produktion werden keine gesundheitsschädigenden Stoffe verwendet.